Eurorealestate-online

Direkt ein neuer Partner – Eine gute Idee?

Nicht jede Beziehung ist perfekt und es kommt häufig zu Trennungen, die von jedem Menschen anders verarbeitet werden. Manche ziehen sich komplett zurück, während wiederum andere sich sofort in eine neue Beziehung oder Abenteuer mit anderen stürzen. Gerade letzteres kommt bei anderen oftmals nicht sonderlich gut an. Sowohl Familie als auch Freunde machen sich Sorgen, ob Sie schon mit der alten Beziehung abgeschlossen und jene verarbeitet haben, bevor Sie weiterziehen. Aber auch Psychotherapeuten haben sich mit diesem Phänomen beschäftigt und sehen es eher kritisch.

 

Eine Studie aus dem Jahr 2007

Eine Beziehung, ob sie im Guten oder Schlechten auseinandergegangen ist, zieht immer ihre Probleme nach sich. Gehen Sie jetzt eine neue Beziehung ein, vermischen sich die neuen mit den alten Problemen. Dabei beginnen Sie eine neue Beziehung meist aus den falschen Gründen. Oftmals wollen Sie nicht allein sein oder haben sogar finanzielle Ängste. Allerdings sind sich Wissenschaftler nicht sicher, ob sogenannte „rebound relationships“ wirklich schlecht für den Menschen sind, wenn Ihr Herz noch am Ex-Partner hängt. Es gibt lediglich eine Studie aus dem Jahr 2007, welche sich damit beschäftigte. So haben sich Chris Fraley von der University of Illinois sowie Claudia Brumbaugh vom Queens College rund 200 Probanden näher angesehen, welche gerade ein Beziehungsende hinter sich gebracht hatten. Die Experten analysierten, wie die Neu-Singles bei der Partnerwahl vorgehen, ob sich jene direkt jemand Neues suchen oder wie sie mit der Situation umgehen.

 

Erstaunlich war, dass die „rebounders“ es bei der Partnersuche deutlich leichter hatten, als es im Vergleich bei den Singles der Fall war. So waren die Neu-Singles glücklicher, sie fanden sich selbst anziehender und zudem hatten sie mehr Selbstbewusstsein. Außerdem war zu erkennen, dass diese Personen wesentlich mehr Kontakt zu alten Partnern hatten als es bei den Singles zu sehen war. Dennoch zogen sie gewisse Grenzen und trauerten den Ex-Partner auch weniger nach.

 

Was war der Grund?

Sowohl Fraley als auch Brumbaugh gingen davon aus, dass viele wichtige Bedürfnisse erfüllt werden, wenn die Partnersuche schnell erfolgt. Außerdem vermuteten sie, dass viele direkt wieder eine Beziehungsroutine aufbauen möchten, welche sie von der vorherigen Beziehung kennen. Immerhin ist der Ausbruch aus der Routine einer der größten Stressauslöser bei einer Trennung, wie auch die Nachrichten Schweiz wiedergeben.